Fieber & Gliederschmerzen

Denn Fieber ist eine natürliche und auch sinnvolle Reaktion des Körpers auf Krankheitserreger

Wenn wir uns schlapp und matt fühlen

Wenn die Stirn glüht und die Temperatur auf dem Fieberthermometer in die Höhe klettert, ist klar: man ist krank.


fiebersenkende, schmerzlindernde Arzneimittel
  1. Aspirin Express 500
    UVP* 12,05 € Ab 8,99 €
    Produkt merken
  2. Thomapyrin

    Tabletten

    UVP* 13,40 € Ab 8,44 €
    Produkt merken
  3. Ascorbisal

    Tabletten

    UVP* 3,40 € Ab 2,29 €
    Produkt merken
  4. Aspirin Plus C

    Brausetabletten

    UVP* 16,60 € Ab 12,59 €
    Produkt merken
  5. Mexa-vit C Ratiopharm

    Brausetabletten

    UVP* 13,50 € Ab 9,99 €
    Produkt merken
  6. Influass

    Tabletten

    UVP* 3,95 € Ab 1,99 €
    Produkt merken
  7. Eu-med Neu

    Tabletten

    UVP* 11,20 € Ab 5,59 €
    Produkt merken
  8. Ratio Dolor Akut 400mg
    UVP* 17,90 € Ab 13,29 €
    Produkt merken
  9. Nurofen Schmtbl 200mg Lemon
    UVP* 7,15 € Ab 4,99 €
    Produkt merken
  10. Mexalen Sirup 200 Mg / 5 Ml
    UVP* 2,70 € Ab 1,99 €
    Produkt merken
  11. Aspirin + C Forte 800 Mg/ 480 Mg
    UVP* 9,15 € Ab 6,89 €
    Produkt merken
  12. Influbene Erkältungsgetränk - 10 Btl.
    UVP* 10,20 € Ab 7,69 €
    Produkt merken


Mit der Erhöhung der Körpertemperatur werden im Körper verbesserte Bedingungen geschaffen, um Krankheitserreger effektiv zu bekämpfen. Abwehrmechanismen und -reaktionen funktionieren unter höheren Temperaturen nämlich schneller. Fieber ist also ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem gerade „auf Hochtouren“ läuft, um Krankheitserreger unschädlich zu machen.

Eine Körpertemperatur von ca. 37 °C gilt als normal. Allerdings ist eine einheitliche Festlegung schwierig, denn geringe Temperaturschwankungen über den Tag hinweg sind bei einem Menschen normal. Ab 38,2 °C wird gemeinhin von Fieber gesprochen. Häufig geht es mit Symptomen wie Schüttelfrost oder Gliederschmerzen einher.

Ab 39 °C ist das Fieber hoch. Hohes und anhaltendes Fieber kann zu Flüssigkeitsmangel und in Folge zu Austrocknung führen. Außerdem kann es zu Herz-Kreislauf-Problemen und Schwindel bis hin zum Kollaps kommen. Besteht eine dieser Gefahren, wird der Arzt üblicherweise zu fiebersenkenden Mitteln raten.

Was vermeiden bei Fieber?

  • körperliche Anstrengung wie Sport
  • Zugluft
  • Fieber eigenmächtig senken --> bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Hausarzt!

Was tun bei Fieber?

  • viel trinken
  • Bettruhe halten und viel schlafen
  • lauwarme Wadenwickel (außer bei Schüttelfrost)
  • bei hohem und anhaltendem Fieber: Arzt aufsuchen!

QUELLE: apotheken-umschau.de / praxisvita.de / kinderaerzte-im-netz.de