TIGER BALM rot N-19.4 g

Abbildung ähnlich
Hersteller: Queisser Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Salbe
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich

Wählen Sie Ihre Variante:

UVP* 7,49 € 7,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Hersteller: Queisser Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Salbe
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
  • Versandkostenfreie Lieferung!*²
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Pflanzliche Inhaltstoffe
  • Mit wertvollen ätherischen Ölen
  • Durchblütungsfördernd

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


  • Durchblutungsstörungen der Haut

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Rötung, Schwellung oder starke Schmerzen auftreten.


Weitere Pflichtinformationen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.


weitere Informationen

werblicher Langtext


Im Fernen Osten wusste man schon vor Jahrtausenden die Heilkräfte der Natur wirkungsvoll zu nutzen. Dieses Wissen ist Grundlage für den außergewöhnlichen TIGER BALM ROT N. Seine Wirkung beruht auf der besonderen Kombination pflanzlicher Wirkstoffe und macht ihn weltweit beliebt. Die wertvollen ätherischen Öle – wie die Cajeputpflanze – fördern die Hautdurchblutung.

Diese Besondere Eigenschaft kann sinnvoll sein bei Beschwerden im Rücken-, Muskel und Gelenkbereich oder bei und nach sportlichen Aktivitäten.

Anwendungsgebiet: Zur Förderung der Hautdurchblutung.

Zusammensetzung: 10g Salbe enthalten:

Campher rac. 1,1 g
Levomenthol 1,0 g
Cajeputöl 0,7 g
Pfefferminzöl 0,6 g

Sonstige Bestandteile: Hartparaffin, gelbes Vaselin, Nelkenöl, Reaktionsprodukt aus chin. Zimtöl und Ammoniak-Lösung 10%.
Enthält rac. Campher, Levomethol, Cajeputöl und Pfefferminzöl. Bitte Packungsbeilage beachten!

Warnhinweise: Enthält rac. Campher, Levomenthol, Cajeput- und Pfefferminzöl. Nicht auf Augen und Schleimhäute aufbringen. Nicht in die Nase einbringen. Nicht bei Säuglingen und Kleinkindern anwenden.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
eine ausreichende Menge3-5 mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneverteilt über den Tag

Anwendungshinweise


Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmässig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken grösserer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Die Inhaltsstoffe bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung und eine Schleimlösung. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Ausserdem vermindern sie den Hustenkrampf. Erkältete Patienten können wieder freier atmen; unangenehmer Reizhusten verschwindet, Halsschmerzen und Heiserkeit werden gestillt.
Der Wirkstoff Menthol entspannt verkrampfte Muskeln und bringt die Durchblutung in Schwung. Zudem regt er Kälterezeptoren an. Dadurch kühlt der Stoff, stillt quälenden Juckreiz und betäubt örtlich.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Salbe enth.:

  • Campher, racemischer 110 mg
  • Levomenthol 100 mg
  • Cajeputöl 70 mg
  • Pfefferminzöl 60 mg

Inhaltsstoffe


1 g Salbe enth.:

  • Nelkenöl
  • Hartparaffin
  • Vaselin, gelbes
  • Chinesischer Zimt-Öl
  • Ammoniaklösung, konzentrierte

Hinweise

Hinweise


Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss

  • vor Hitze geschützt
  • im Dunkeln (z.B. im Umkarton)

aufbewahrt werden.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:

  • Bronchien, die überempfindlich reagieren, wie bei:
  • Asthma bronchiale
  • Geschädigte Haut, wie:
  • Offene Verletzungen und Entzündungen der Haut
  • Ekzem

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
  • Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Juckreiz
  • Brennen auf der Haut
  • Hautrötung
  • Hautausschlag
  • Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.