Dorithricin® Waldbeer Halstabletten

Hersteller:Medice Arzneimittel Pütter Gmbh & Co.Kg
Darreichungsform:Lutschtabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UVP* 9,55 € Ab 3,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*²
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • bei Halsschmerzen
  • Lutschtabletten mit Waldbeergeschmack
  • ohne Zucker

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur unterstützenden Behandlung bei leichten bis mittelschweren Entzündungen des Rachenraumes und der Mundhöhle, wie

  • Halsentzündungen und -schmerzen mitSchluckbeschwerden
  • Rachenentzündungen
  • Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches.

Bei schweren Halsentzündungen oder Halsschmerzen, die mit Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen, ist vor der Anwendung ein Arzt zu konsultieren.


Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

weitere Informationen

Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack enthalten als Mittel zur oberflächlichen Betäubung Benzocain sowie die keimhemmenden und keimtötenden Substanzen Tyrothricin und Benzalkoniumchlorid. Aufgrund dieser Wirkstoffkombination wird dieses Arzneimittel als Mund- und Rachentherapeutikum eingesetzt.

Bei einer eitrigen Mandelentzündung mit Fieber ist in jedem Fall vom Arzt zu entscheiden, ob neben den primär notwendigen Behandlungsmaßnahmen, wie z.B. Antibiotikagabe, Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack zusätzlich angewendet werden sollen.
Die alleinige Therapie der eitrigen Mandelentzündung mittels Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack stellt keine vollwertige Therapie dar und schützt nicht vor Spätkomplikationen.
Bei schweren Halsentzündungen oder Halsschmerzen,Erbrechen einhergehen, ist vor der Anwendung der Rat eines Arztes einzuholen. Patienten mit Neigung zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (allergischem Kontaktekzem) sollten die Anwendung von Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack vermeiden, da die
Möglichkeit der Sensibilisierung besteht. Bei einem Anschwellen der Hals- und Rachenschleimhäute unterbrechen Sie die Anwendung mit Dorithricin® Halstabletten
Waldbeergeschmack und suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
Zubereitungen mit örtlich betäubenden Mitteln in Form einer Lutschtablette können ein Taubheitsgefühl von Zunge und Mund- bzw. Rachenschleimhaut verursachen und das Schlucken beeinträchtigen.
Derartige Wirkungen wurden mit Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack bisher nicht beobachtet, können aber bei jüngeren Kindern nicht
gänzlich ausgeschlossen werden.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
Mehrmals täglich (alle 2-3 Stunden) 1-2 Lutschtabletten.
Eine Tagesdosis von 8 Lutschtabletten soll nicht überschritten werden.


Anwendungshinweise


Zur Anwendung in der Mundhöhle.
Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack langsam im Mund zergehen lassen. Nicht in der Backentasche zergehen lassen und nicht zerbeißen oder verschlucken.
Kurz vor oder nach dem Zähneputzen sollen Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack nicht angewendet werden, da ihre Wirksamkeit durch Zahnpasta vermindert wird.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Lutschtablette enthält:

  • Tyrothricin 0,5 mg
  • Benzalkoniumchlorid 1,0 mg
  • Benzocain 1,5 mg

Inhaltsstoffe


Die sonstigen Bestandteile sind:
Sorbitol (E 420), Talkum, Saccharosestearat Typ III, Saccharin-Natrium-Dihydrat, Aroma (enthält Ponceau 4R (E 124)), Povidon K25, Carmellose-Natrium.


Hinweise

Hinweise


Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Bislang haben sich keine Hinweise auf eine fruchtschädigende Wirkung durch Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack ergeben. Dennoch soll eine Anwendung
von Dorithricin® Halstabletten Waldbeergeschmack während der Schwangerschaft und Stillzeit vorsichtshalber unterbleiben oder nur nach strenger Indikationsstellung durch den Arzt erfolgen.

Hinweis für Diabetiker
Der in 1 Lutschtablette enthaltene Zuckeraustauschstoff Sorbitol entspricht ca. 0,07 Broteinheiten (BE).
Auch für Diabetiker geeignet.


Gegenanzeigen


  • wenn Sie allergisch gegen Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid, Benzocain oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, insbesondere bei Paragruppenallergie oder Allergie gegen quartäre Ammoniumsalze.
  • bei größeren frischen Wunden im Mund- und Rachenraum.
  • von Kindern unter 2 Jahren, da die sachgemäße Art der Anwendung (Lutschen) hier nicht gewährleistet ist.

Wechselwirkungen


Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.