Die Sommer-Reiseapotheke

Die schönsten Wochen des Jahres will jeder in vollen Zügen genießen. Wenn das Reiseziel feststeht, sollte auch die Planung der Reiseapotheke in Angriff genommen werden. Bei Reisen ins Ausland ist es wichtig zu wissen, welche Impfungen bei der Einreise verlangt werden oder, ob es einer Malariaprophylaxe bedarf.

Wer regelmäßig Medikamente einnimmt, sollte diese rechtzeitig besorgen. Ihre Dauermedikamente sollten Sie darüberhinaus auch mit Wirkstoff und Dosierung in Ihren Reiseunterlagen vermerken. So fällt das Beschaffen bei Verlust leichter.


Was ist sonst noch zu beachten?

  • Verhindern Sie ein Überhitzen der Medikamente
  • Ggf. wie z. B. für Insuline ist eine Kühltasche nötig
  • Bei Flugreisen sollten Arzneimittel ins Handgepäck, das schützt vor Verlusten
  • Überfliegen Sie mehrere Zeitzonen, müssen Sie u. U. Ihre Dosierung anpassen, befragen Sie hierzu Ihren Arzt
  • Wer AM injizieren muss wie z.B. insulinpflichtige Diabetiker, sollte eine ärztliche Bescheinigung in englisch mit sich führen
  • Bei flüssigen Arzneiformen im Handgepäck fragen Sie idealerweise vor Reiseantritt bei Ihrer Fluglinie nach
  • Einer ärztlichen Bescheinigung bedarf es ebenfalls, wenn Sie BTM’s mit sich führen

Inhalt der Reiseapotheke

Der Inhalt einer Reiseapotheke richtet sich natürlich nach dem Reiseziel. Als sinnvoll erweisen sich in der Regel Mittel gegen:

  • Reiseübelkeit (besonders bei Schiffsreisen)
  • Schmerzen
  • Durchfall und Verstopfung
  • Verstauchungen und Prellungen
  • Pflaster und Verbandstoffe
  • Fieberthermometer
  • Nasenspray

Je nach Reiseziel und Art der Reise lohnt es Abwehrmittel gegen Mücken und Zecken einzupacken, Mittel gegen Insektenstiche und Sonnenbrand, sowie Sonnencreme.


Reisedurchfall vorbeugen

Um Reisedurchfall vorzubeugen, sollten Sie die folgenden Punkte beachten:

  • Essen Sie ausschließlich gekochte Speisen. Meiden Sie Salate, rohes Gemüse, kalte Dips, Mayonnaise, Obst, das Sie nicht schälen können, Eis, Pudding sowie rohe Fleisch- oder Fischspeisen.
  • Trinken Sie kein Leitungswasser. Benutzen Sie stattdessen industriell hergestelltes Trinkwasser, dass Sie in einer verschlossenen Flasche erwerben.
  • Geben Sie keine Eiswürfel ins Wasser, auch wenn es dann angenehm kühl schmeckt.
  • Putzen Sie sich die Zähne nicht mit Leitungs- sondern mit abgepacktem Trinkwasser.
  • Waschen Sie sich regelmäßig sowie immer vor dem Essen gründlich die Hände mit Wasser und Seife

Eine gute Reisevorbereitung vermeidet Stress vor der Abreise und vermeidbare Erkrankungen während des Urlaubs. So können Sie den Sommer bzw. die schönsten Tage des Jahres sorglos geniessen.

Empfehlungen der Apotheke