Diabetes

Diabetes

Weltweit steigt die Zahl der Diabetiker, in Österreich sind etwa 600.000 Menschen an Diabetes erkrankt, davon leiden ca. 500.000 am Typ-2-Diabetes. Diabetes ist eine Autoimmunkrankheit, bei der die Bauchspeicheldrüse nicht mehr fähig ist, Insulin zu produzieren, weshalb der Blutzuckerspiegel steigt. Das fehlende körpereigene Insulin müssen sich Typ-1-Diabetiker selbst spritzen. Typ-2-Diabetiker haben zunächst eine verzögerte Insulinproduktion. Der Mangel an körpereigenem Insulin ist noch nicht so ausgeprägt. Im Laufe der Zeit wird der Mangel ausgeprägter, bis schließlich auch Typ-2-Diabetiker Insulin spritzen müssen. Während Typ-1 erblich bedingt ist und schon recht früh ausbricht, ist Typ-2 teils erblich bedingt, wird aber gefördert durch mangelnde Bewegung und Übergewicht. Typ-2-Diabetes bricht später aus, meist erst bei den über 50-Jährigen.

Diabetiker müssen auf einen konstanten Blutzuckerspiegel und damit auf ihre Ernährung achten. Zuckerarme Produkte oder Zucker-Alternativen stehen daher auf dem Speiseplan von Diabetikern. Nach Freigabe von Stevia-Produkten durch die EU konnten diese in den letzten Jahren den Markt erobern. Neben der Ernährung müssen Diabetiker aber auch auf ihre Haut achten. Besonders an den Füßen können bereits kleinste Verletzungen große Konsequenzen haben, da die Durchblutung schlechter und somit die Wundheilung gestört ist. Zu dem Diabetes-Sortiment der Versandapotheke Zur Rose mit Firmensitz in Deutschland gehören deshalb auch Salben und Cremes zum Schutz der Haut und zur Förderung der Wundheilung.

Apotheke

Stark reduziert

Stark reduziert

Top Marken-Shops

Frei Proline bei Zur Rose Shuyao bei Zur Rose Tantum Verde bei Zur Rose